St. Michael! Damit verbindet eigentlich jeder im Raum Paderborn das Michaelskloster. Oder den Nonnenbunker, wenn man die Schulen Realschule und Gymnasium St. Michael meinte. Zumindest bis vor einigen Jahren. Mittlerweile ist die Identifikation mit dem Begriff St. Michael in Paderborn vielleicht eine andere. Ich zitiere aus dem Vorwort unseres Bildbandes “Schulen St. Michael – Die Entwicklungsgeschichte von 1658 bis 2012”, welches seinerzeit die Oberin der Augustiner Chorfrauen, Sr. Veronika Maaßen, für Bruno Allroggen und mich geschrieben hat:
“… In der Tat ist es mit Wirkung vom 1. August 2012 definitives Faktum, dass der Trägerwechsel für unsere Schulgemeinschaft rechtswirksam erfolgt ist. 354 Jahre der Kloster- und Schulgemeinschaft St. Michael und ihrer Tradition haben jedoch ihren bleibenden Bestand auch dann, wenn nun der kirchliche Schulträger aus rational einsehbaren Gründen einer Notwendigkeit folgend wechselt. …”
Ich selbst verbinde mit St. Michael – kurz STM – weit über 30 Jahre meines Berufslebens in Paderborn. Auf den folgenden Seiten möchte ich einerseits die geschichtliche Entwicklung, die Veränderung von Kloster und Schule, hauptsächlich in Bildern, dokumentieren; andererseits gebe ich auch Einblicke in mein Lehrerleben an St. Michael.

An dieser Stelle möchte ich mich bedanken bei all den Personen aus dem Kloster, den Kollegien der Realschule und des Gymnasiums sowie der Schulgemeinschaft, die mir immer wohlgesonnen waren. Und bei so vielen Eltern, deren Unterstützung ich genossen habe. Ganz besonderer Dank gilt meinen Mädchen der Realschule, die mir seit 1984 so viel Freude und Spaß gemacht haben, die mein Lehrerleben einfach “schön” in Erinnerung bleiben lassen. Merci!

Nachtrag
Ein Besuch des Tags der offenen Tür 2019 vermittelte bei vielen Altschülerinnen, die ich mit großer Wiedersehensfreude traf und sprach, und mir den Eindruck: das ist nicht mehr die Schule, die wir von früher kannten. Das Flair des Klosters, der Klosterfrauen ist verloren. Das Alleinstellungsmerkmal des “Michaelsklosters” in Paderborn und Umgebung existiert nicht mehr. Das gilt sowohl für die seit Jahrhunderten berühmte Mädchenschule als auch für das Gelände von Kloster und Schule mit der tollen Mischnung aus Park, Schulgelände und Wohlfühloase!
Jetzt ist es nur eine Schule unter vielen im Paderborner Land.

1958 Schule_0800
2008 Jubiläum2_0800
Abb. links: Blick auf den Schulhof der Schulen St. Michael des Jahres 1958. Die Aufnahme oben zeigt den Schulhof im Jahr 2008 während des großen Jubiläums. Kloster, Kirche, Mädchenschulen Gymnasium und Realschule, Sportplatz, Laufbahn, großer mit viel Grün durchsetzter Schulhof. Noch ist es eine Wohlfühloase! Das sollte sich ab 2012 und baulich ab 2018 gründlich ändern... Den aktuellen Anblick - 2019 - erspare ich uns allen!
Menü schließen