Fendt-Schlepper

Firmeninfo Fendt

Der erste Fendt-Dieselross-Traktor mit 6 PS wurde 1930 von den Gebrüdern Hermann (1911–1995) und Xaver Fendt (1907–1989) unter der Anleitung ihres Vaters Johann Georg Fendt (1868–1933) konstruiert. 1937 trugen die beiden das Unternehmen in das Handelsregister Kempten ein. Fendt ist heute der Name eines ehemaligen bayerischen Familienunternehmens aus Marktoberdorf im Allgäu. 1997 übernahm AGCO das Familienunternehmen, führte die Marke jedoch weiter. Das Produktangebot umfasst Traktoren, Feldhäcksler und Mähdrescher, Schwader, Heuwender, Mähwerke und Ballenpressen. Seit 2009 firmiert es unter dem Namen AGCO GmbH. Werk und Marke gehören bereits seit 1997 zum US-amerikanischen Landtechnikkonzern AGCO Corporation. 

Fendt Dieselross F12 GH (HL)

  • Baujahr: 1952 – 58
  • Motor: MWM KD 12E / wassergekühlt (luftgekühlt)
  • Zylinder: 1
  • Hubraum: 850 ccm (905 ccm)
  • Bohrung x Hub: 95 x 120 mm (98 x 120 mm)
  • Leistung: 12 PS
  • Drehzahl: 2000 U/min
  • Antrieb: Hinterrad
  • Getriebe: Fendt   –   6V + 2R, Doppel-H-Schaltung
  • Zapfwelle: 570 U/min
  • Leergewicht: 1100 kg (1150 kg)
  • Länge x Breite x Höhe: 262 x 147 x 150 cm
  • Reifen ab Werk: 4.00-15″ / 7.00-30″
  • Geschwindigkeit: 20 km/h
  • Bemerkung: 7.200 Stck.; auf Wunsch mit elektrischem Anlasser

Höhe i. d. R. bis zum Lenkrad

Fendt Dieselross F40 (U)

  • Baujahr: 1951 – 59
  • Motor: MWM KD 415D / wassergekühlt
  • Zylinder: 3
  • Hubraum: 3534 ccm
  • Bohrung x Hub: 100 x 150 mm
  • Leistung: 40 PS
  • Drehzahl: 1500 U/min
  • Antrieb: Hinterrad
  • Getriebe: ZP   –   5V + 1R oder 6V + 2R (U)
  • Zapfwelle: 550 U/min
  • Leergewicht: 1100 kg
  • Länge x Breite x Höhe: 262 x 147 x 150 cm
  • Reifen ab Werk: 6.00-20″ / 13.00-30″
  • Geschwindigkeit: 28 km/h
  • Bemerkung: 1.030 Stck.; größter Fendt-Schlepper der 1950er Jahre. Auch ca. 10 Stck. mit Allrad-Antrieb. 1951: 12995 DM; 1958: 13.995 DM
Hier die sehr seltene Version mit Allrad-Antrieb, von denen es wohl keine 10 Stück gegeben haben soll.
Fendt F40U mit Allrad
Fendt F40U mit Allrad.

Fendt Farmer 2

  • Baujahr: 1960 – 67
  • Motor: MWM / wassergekühlt
  • Zylinder: 3
  • Hubraum: 2010 ccm
  • Bohrung x Hub: 90 x 105 mm
  • Leistung: 34 PS (lt. Fendt-Prospekt später auch mit 40 und 45 PS)
  • Drehzahl: 2000 U/min
  • Antrieb: Hinterrad
  • Getriebe: Fendt   –   8V + 4R, Gruppen-Schaltung
  • Zapfwelle: 550 U/min und 1100 U/min
  • Leergewicht: 1805 kg
  • Länge x Breite x Höhe: 326,4 x 156,2 x 150,7 cm
  • Reifen ab Werk: 6.00-16″ / 11.00-28″ (5.50-15″ / 9.00-32″)
  • Geschwindigkeit: 20 km/h (mit Schnellgang: 28,5 km/h)
  • Bemerkung: 20.002 Stck.

Fendt Farmer 3S (FW238)

  • Baujahr: 1966-68 Rundhauber (danach eckig)
  • Motor: MWM / wassergekühlt
  • Zylinder: 4
  • Hubraum: 2976 ccm
  • Bohrung x Hub: 95 x 105 mm
  • Leistung: 45 PS (ab 1968: 48 PS bei eckiger Haube)
  • Drehzahl: 2000 U/min
  • Antrieb: Hinterrad
  • Getriebe: ZF Fendt   –   13V + 4R, auch 21V + 4R
  • Zapfwelle: 540 U/min und 1000 U/min
  • Leergewicht: 2345 kg
  • Länge x Breite x Höhe: 367,5 x 190,4 x 172 cm
  • Reifen ab Werk: 6.50-20″ / 11.00-36″
  • Geschwindigkeit: 30 km/h (bei freigelegtem Schnellgang)
  • Bemerkung: 4.812 Stck.; auf Wunsch hydr. Vierrad-Bremsanlage

Fendt Farmer 3S Allrad (FWA 238)

  • Baujahr: 1966-68 Rundhauber (danach eckig)
  • Motor: MWM / wassergekühlt
  • Zylinder: 4
  • Hubraum: 2976 ccm
  • Bohrung x Hub: 95 x 105 mm
  • Leistung: 45 PS (ab 1968: 48 PS bei eckiger Haube)
  • Drehzahl: 2000 U/min
  • Antrieb: Allrad
  • Getriebe: ZF Fendt   –   13V + 4R, auch 21V + 4R
  • Zapfwelle: 540 U/min und 1000 U/min
  • Leergewicht: 2345 kg
  • Länge x Breite x Höhe: 367,5 x 190,4 x 172 cm
  • Reifen ab Werk: 6.50-20″ / 11.00-36″
  • Geschwindigkeit: 30 km/h (bei freigelegtem Schnellgang)
  • Bemerkung: 403 Stck.; auf Wunsch hydr. Vierrad-Bremsanlage

Fendt Favorit 1 (FW 140)

  • Baujahr: 1958 – 62
  • Motor: MWM KD 412 D / wassergekühlt
  • Zylinder: 3
  • Hubraum: 3120 ccm
  • Bohrung x Hub: 105 x 120 mm
  • Leistung: 40 PS (46 PS)
  • Drehzahl: 2100 U/min
  • Antrieb: Hinterrad
  • Getriebe: ZF Fendt   –   9V + 2R (10V + 2R bei Schnellgang-Ausf.)
  • Zapfwelle: 545 U/min
  • Leergewicht: 2350 kg
  • Länge x Breite x Höhe: 350 x 180 x 163 cm
  • Reifen ab Werk: 6.00-16″ / 11.00-28″
  • Geschwindigkeit: 20 km/h (27,6 km/h)
  • Bemerkung: 2759 Stck.; Listenpreis 1959: 14.170 DM

Fendt Favorit 3 (FW150)

  • Baujahr: 1963 – 67 FW150/11 mit 52 PS; 1966 – 67 FW150/7 mit 55 PS
  • Motor: MWM KD210,5 bzw. MWM KD208-4
  • Zylinder: 4
  • Hubraum: 2976 ccm
  • Bohrung x Hub: 95 x 105 mm
  • Leistung: 52 PS, ab 1966 55 PS
  • Drehzahl: 2300 U/min
  • Antrieb: Hinterrad bzw. Allrad
  • Getriebe: ZF Fendt   –   16V + 4R
  • Zapfwelle: 560 U/min
  • Leergewicht: 2580 kg (Allrad 2740 kg)
  • Länge x Breite x Höhe: 361,8 x 189,2 x 180 cm (Allrad: Länge: 370 cm)
  • Reifen ab Werk: 6.00-16″ / 11.00-28″
  • Geschwindigkeit: 20 km/h, mit Schnellgang 30 km/h
  • Bemerkung: 3.914 Stck.; Allrad: 770 Stck.; optional Druckluftbremsanlage

Fendt Favorit 12A

  • Baujahr: 1970 – 71
  • Motor:
  • Zylinder:
  • Hubraum:
  • Bohrung x Hub:
  • Leistung:
  • Drehzahl:
  • Antrieb:
  • Getriebe:
  • Zapfwelle:
  • Leergewicht:
  • Länge x Breite x Höhe:
  • Reifen ab Werk:
  • Geschwindigkeit:
  • Bemerkung: