Berühmte Motorräder von 1980 bis 1990

Die 1980er Jahre

Die 1980er Jahre haben weitere große Fortschritte in der Motorradtechnik gebracht. Die Modellvielfalt stieg ebenfalls an; viele Modelle haben nur eine kurze Laufzeit. In Deutschland hat man sich freiwillig auf die unsägliche 100PS-Grenze für Motorräder geeinigt, um einer gesetzlicher Beschränkung zu entgehen. Die gedrosselten Maschinen war oft nicht harmonisch abgestimmt und es blieb einem nichts anderes übrig, als die Drosselung zu entfernen (= illegal) oder sich gleich ein Europa-Modell vom freien Händler zu besorgen. Ich habe den zweiten Weg für sinnvoller gehalten. Eine Entdrosselung der gedrosselten Maschine ist teurer und wer weiß, ob die deutschen Händler überhaupt genau wissen, wie man an die “verlorenen” PS wieder zu 100 Prozent herankommt. Für mich war und ist es ein Witz, was unsere Politiker aushecken. Autos können 500 oder mehr PS haben, Motorräder muss man beschränken. Genau diese Philosophie geistert heute noch immer in den Gehirnen der meisten unserer “Volksvertreter”; 18jährige Führerscheinneulinge können wahnsinnig starke und schnelle Pkw fahren, aber nur 48PS starke Motorräder. Die versammelte Politiker-Clique von Brüssel über Berlin bis hin zu unseren Kommunalpolitikern meint, sie müssen uns vor uns selbst beschützen. Passieren in einer Kurve ‘mal zwei Unfälle, werden rigide Tempobegrenzungen aufgestellt. Ist irgendwo eine Treppenstufe, müssen grell-farbige Markierungen angebracht werden. Eine unendliche Geschichte, die Jahr für Jahr unsinnigere Beschränkungen und Reglementierungen hervorbringt. Eine unerträgliche Bevormundung in jeder Hinsicht; unser gesamtes Lebensumfeld – nicht nur der Verkehr – ist hiervon mittlerweile betroffen. Ein Hoch auf die Legislative!

Benelli 900 Sei

  • Baujahr: ab 1979
  • Motor: Sechszylinder-Viertakt-Reihenmotor, luftgekühlt
  • Hubraum: 906ccm
  • Leistung: 80PS bei 8.400rpm
  • Drehmoment: 77Nm bei 6.100rpm
  • Getriebe: 5-Gang; Kette; E-Starter
  • Bereifung: v100/90-18; h120/90-18
  • Bremsen: Doppelscheibe vorn, Scheibe hinten
  • Tank:  16,5 Liter
  • Verbrauch:  6,0 – 8,0 Liter
  • Radstand: 1420mm
  • Gewicht: 241kg
  • v(max): 193km/h
  • 0-100km/h: 4,6s
1980er Benelli 900 Sei

BMW R100

1980er BMW R100

BMW R80G/S

1980er BMW R80G-S

BMW K100RS

1980er BMW K100RS

Ducati 900 Super Sport Hailwood Replica

1980er Ducati 900SS Hailwood Replica

Ducati 851 Superbike

1980er Ducati 851 Superbike

Harley Davidson Heritage Softtail 1340 FLST

1980er Harley Davidson Heritage Softtail 1340 FLST

Honda VF1000R SC16

  • Baujahr: ab 1984 bis 1987
  • Motor: Vierzylinder-Viertakt-V-Motor, wassergekühlt
  • Hubraum: 998ccm
  • Leistung: 122PS bei 10.500rpm
  • Drehmoment: 92Nm bei 8.500rpm
  • Getriebe: 5-Gang; Kette; E-Starter
  • Bereifung: v120/80-16; h140/80-17
  • Bremsen: Doppelscheibe vorn, Scheibe hinten
  • Tank:  25 Liter
  • Verbrauch:  8,0 – 9,0 Liter
  • Radstand: 1505mm
  • Gewicht: 272kg
  • v(max): 249km/h
  • 0-100km/h: 3,4s
  • 0-200km/h: 12,6s

Bemerkung: sehr schönes, aber schweres Sportmotorrad; leistungsfähig, etwas durstig. Doppelauspuffanlage. Mit dem 16 Zoll-Vorderrad in Kurven “kippelig”.

1980er Honda VF1000R

Honda CB900F Bol d’Or

1980er Honda CB900 Bol d Or

Honda CB1100F

1980er Honda CB1100F

Honda CB1100R

1980er Honda CB1100R

Honda XLV750R

Honda XLV750 (Quele: Honda)

Honda NS400R

1980er Honda NSR400

Honda VFR750R (RC30)

  • Baujahr: ab 1988
  • Motor: Vierzylinder-Viertakt-V-Motor, wassergekühlt
  • Hubraum: 748ccm
  • Leistung: 112PS bei 11.000rpm
  • Drehmoment: 69Nm bei 10.500rpm
  • Getriebe: 6-Gang; Kette; E-Starter
  • Bereifung: v120/70-17; h170/60-17
  • Bremsen: Doppelscheibe vorn, Scheibe hinten
  • Tank:  18 Liter
  • Verbrauch:  7,0 – 10,0 Liter
  • Radstand: 1405mm
  • Gewicht: 208kg
  • v(max): 245km/h
  • 0-100km/h: 3,7s
  • Bremsweg aus 100km/h: 42,3m

Bemerkung: Mit diesem Typ RC30 hält Helmut Dähne noch immer den Rundenrekord auf der Nordschleife: 7.49,71min in 1993. Natürlich war die Maschine speziell hergerichtet.

1980er Honda VFR750R RC30

Kawasaki GPZ1100

1980er Kawasaki GPZ1100

Kawasaki GPZ1100

1980er Kawasaki GPZ1100 1983

Kawasaki Z1300

1980er Kawasaki Z1300

Kawasaki GPZ900R

  • Baujahr: ab 1984 bis 1989
  • Motor: Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, wassergekühlt
  • Hubraum: 908ccm
  • Leistung: 115PS bei 9.600rpm
  • Drehmoment: 85Nm bei 8.500rpm
  • Getriebe: 6-Gang; Kette; E-Starter
  • Bereifung: v120/80-16; h130/80-18
  • Bremsen: Doppelscheibe vorn, Scheibe hinten
  • Tank:  22 Liter
  • Verbrauch:  6,5 – 8,0 Liter
  • Radstand: 1495mm
  • Gewicht: 256kg
  • v(max): 242km/h
  • 0-100km/h: 3,6s
  • 0-200km/h: s

Bemerkung: schönes, Sportmotorrad; leistungsfähig, Doppelauspuffanlage. Mit 16 Zoll-Vorderrad hohes Aufstellmoment beim Bremsen.

1980er Kawasaki GPZ900R

Kawasaki GPZ1000RX

  • Baujahr: ab 1986 bis 1989
  • Motor: Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, wassergekühlt
  • Hubraum: 997ccm
  • Leistung: 126PS bei 9.500rpm
  • Drehmoment: 99Nm bei 8.500rpm
  • Getriebe: 6-Gang; Kette; E-Starter
  • Bereifung: v120/80-16; h150/80-16
  • Bremsen: Doppelscheibe vorn, Scheibe hinten
  • Tank:  21 Liter
  • Verbrauch:  7,0 – 9,0 Liter
  • Radstand: 1505mm
  • Gewicht: 264kg
  • v(max): 254km/h
  • 0-100km/h: 3,5s
  • 0-200km/h: s

Bemerkung: schönes, schweres Sportmotorrad; leistungsfähig, etwas durstig. Doppelauspuffanlage.

1980er Kawasaki GPZ1000RX

Kawasaki ZX10

  • Baujahr: ab 1988 bis 1991
  • Motor: Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, wassergekühlt
  • Hubraum: 997ccm
  • Leistung: 139PS bei 10.000rpm
  • Drehmoment: 103Nm bei 9.000rpm
  • Getriebe: 6-Gang; Kette; E-Starter
  • Bereifung: v120/70-17; h160/60-18
  • Bremsen: Doppelscheibe vorn, Scheibe hinten
  • Tank:  22 Liter
  • Verbrauch:  6,0 – 7,0 Liter
  • Radstand: 1490mm
  • Gewicht: 254kg
  • v(max): 256km/h
  • 0-100km/h: s
  • 0-200km/h: s

Bemerkung: leistungsfähiges, schnelles Sportmotorrad mit guter Aerodynamik und gutem Windschutz.

1980er Kawasaki ZX10

Moto Guzzi Le Mans 1000

1980er Moto Guzzi 1000 LeMans V 1988

Suzuki RG250 Gamma

1980er Suzuki RGV250

Suzuki RG500 Gamma

  • Baujahr: ab 1984 bis 1989
  • Motor: Vierzylinder-Zweitakt-Square-Motor, wassergekühlt
  • Hubraum: 498ccm
  • Leistung: 95PS bei 9.500rpm
  • Drehmoment: 71Nm bei 9.000rpm
  • Getriebe: 6-Gang; Kette; Kickstarter
  • Bereifung: v110/90-16; h120/90-17
  • Bremsen: Doppelscheibe vorn, Scheibe hinten
  • Tank:  22 Liter
  • Verbrauch:  8,0 – 11,0 Liter
  • Radstand: 1375mm
  • Gewicht: 181kg
  • v(max): 228km/h
  • 0-100km/h: 4,0s
  • Bremsen aus 100km/h: 45,6m

Bemerkung: Das schnellste jemals in Serie gebaute Zweitakt-Motorrad. Mit käuflichen Tuningteilen leicht auf 120PS zu bringen. Sehr wartungsintensiv (Vergaser!) und nur von Gamma-Spezialisten zu erledigen.

1980er Suzuki RG500 Gamma

Suzuki GSX1100EF

1980er Suzuki GSX1100EF

Suzuki GSX-R750

1980er Suzuki GSXR750

Suzuki GSX1100R

Yamaha RD350 LC YPVS (1WW)

  • Baujahr: 1986 bis 1989
  • Motor: Zweizylinder-Zweitakt-Reihenmotor, wassergekühlt
  • Hubraum: 347ccm
  • Leistung: 63PS bei 9.000rpm
  • Drehmoment: 47Nm bei 8.500rpm
  • Getriebe: 6-Gang; Kette; Kickstarter
  • Bereifung: v90/90-18; h110/80-18
  • Bremsen: Doppelscheibe vorn, Scheibe hinten
  • Tank:  20 Liter
  • Verbrauch:  5,5 – 9,0 Liter
  • Radstand: 1385mm
  • Gewicht: 169kg
  • v(max): 191km/h (bei 9.500rpm)
  • 0-100km/h: 5,3s
  • Bremsen aus 100km/h: 43,6m

Bemerkung: Die leistungsstärkste Ausbaustufe der RD350 war dieses Modell 1WW. Nicht ganz leicht, das Vorderrad am Boden zu halten; wegen der Leistungscharakteristik eher für die Rennstrecke geeignet.

1980er Yamaha RD350F LC

Yamaha RD500 LC

  • Baujahr: 1984 bis 1987
  • Motor: Vierzylinder-Zweitakt-V-Motor, wassergekühlt
  • Hubraum: 499ccm
  • Leistung: 88PS bei 9.500rpm
  • Drehmoment: 67Nm bei 8.500rpm
  • Getriebe: 6-Gang; Kette; Kickstarter
  • Bereifung: v120/80-16; h130/80-18
  • Bremsen: Doppelscheibe vorn, Scheibe hinten
  • Tank:  23 Liter
  • Verbrauch:  6,0 – 8,5 Liter
  • Radstand: 1375mm
  • Gewicht: 216kg
  • v(max): 223km/h
  • 0-100km/h: 5,1s

Bemerkung: Die RD500 war der Gegenpart zu Suzukis RG500 Gamma. Etwas schwächer und zu schwer, um speedmäßig mithalten zu können. Ein sehr schönes, mit 4 Vergasern auch wartungsintensives Zweitakt-Motorrad.

1980er Yamaha RD500

Yamaha XJ900

1980er Yamaha XJ900

Yamaha FJ1200

1980er Yamaha FJ1200

Yamaha XT600

  • Baujahr: ab 1984 bis 2003
  • Motor: Einzylinder-Viertakt-Motor, luftgekühlt
  • Hubraum: 595ccm
  • Leistung: 44PS bei 6.000rpm
  • Drehmoment: 50Nm bei 5.500rpm
  • Getriebe: 5-Gang; Kette; Kickstarter
  • Bereifung: v90/90-21; h120/90-17
  • Bremsen: Scheibe vorn, Scheibe hinten
  • Tank:  13 Liter
  • Verbrauch:  4,0 – 5,0 Liter
  • Radstand: 1435mm
  • Gewicht: 163kg
  • v(max): 160km/h
  • 0-100km/h: 5,8s

Bemerkung: robuste Enduro, leicht, zuverlässig, sparsam. Rahmen etwas labil in schnellen Kurven.

1980er Yamaha XT600 Bild2

Yamaha TZR250

1980er Yamaha TZR250

Yamaha FZR1000 Exup

  • Baujahr: ab 1989 bis 1994
  • Motor: Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, wassergekühlt
  • Hubraum: 1002ccm
  • Leistung: 145PS bei 10.000rpm
  • Drehmoment: 107Nm bei 8.500rpm
  • Getriebe: 5-Gang; Kette; E-Starter
  • Bereifung: v130/60-17; h170/60-18
  • Bremsen: Doppelscheibe vorn, Scheibe hinten
  • Tank:  19 Liter
  • Verbrauch:  6,0 – 7,0 Liter
  • Radstand: 1470mm
  • Gewicht: 242kg
  • v(max): 270km/h
  • 0-100km/h: 3,3s
  • 0-200km/h: s

Bemerkung: leistungsfähiges, schnelles Sportmotorrad mit guter Aerodynamik und gutem Windschutz. Gutes Drehmoment dank Exup-System.

1980er Yamaha FZR1000Exup
Menü schließen